ERT Refrigeration Technology GmbH

Menü

Hybridverflüssiger | HXC

HXC-Hybridverflüssiger

Der HXC ist ein axialer Mehrstrom-Hybridverflüssiger nach dem Saugzugprinzip für einen Leistungsbereich von 545 bis 1.895 kW bei einer maximalen Flüssigkeitseintrittstemperatur von 82°C. HXC-Verflüssiger verbrauchen erheblich weniger Wasser als traditionelle Verdunstungsverflüssiger, da sie abgestimmt auf die Umgebungstemperaturen in drei unterschiedlichen Betriebsarten genutzt werden können (Nass-Trocken-Hybridkühlung). Dank der Standard-Designmerkmale erfüllt der HXC außerdem zusätzliche Umweltanforderungen durch die Minimierung des Energieverbrauchs und der Kältemittelfüllung sowie die Vermeidung von Schwaden. Der HXC reduziert die Betriebskosten, bietet einen zuverlässigen Betrieb das ganze Jahr über und vereinfacht die Wartung.

Arbeitsprinzip

Der HXC hat drei verschiedene Betriebsarten, die einen optimalen Betrieb der Anlage entsprechend der Kühlanforderung und den Außentemperaturen ermöglichen.

Betrieb mit geschlossenen Klappen

Der Dampf (1) strömt zuerst durch die trockene Rippenrohrschlange (2) und dann in die Glattrohrschlange (3), die von einem Sprühsystem (4) befeuchtet wird. Wenn die Klappen (5) geschlossen sind, saugt ein Axiallüfter (6) Luft über die Glattrohrschlange parallel zur Wassersprühströmung an. Die Verdunstungskälte wandelt den Dampf in Flüssigkeit (7) um. Das Sprühwasser fällt auf ein Füllkörperpaket (8), wo es gekühlt wird, bevor es sich im Wasserbecken (9) oder der Wanne mit Gefälle sammelt. Die Sprühwasserpumpe (10) befördert das gekühlte Wasser wieder zum Sprühsystem. Die Feuchtwärme (11) verlässt den Turm durch die Tropfenabscheider (12) über die trockene Rippenrohrschlange, wo sie zusätzlich sensible Wärme aufnimmt.

Betrieb mit geöffneten Klappen

Falls die Umgebungstemperatur unter der Verflüssigungstemperatur liegt, modulieren die Klappen und öffnen sich. Die Luftmenge erhöht sich und die Luftverteilung wechselt, so dass weniger Luft über die Glattrohrschlange und den Füllkörper angesaugt wird. Dies verbessert die sensible Wärmeübertragung und verringert den Wasserverbrauch noch weiter.

Trockenbetrieb

Ein vollständiger Trockenbetrieb ist möglich, wenn die Sprühpumpe abgeschalten wird..

Typische Anwendungen des HXC sind:

  • Industrielle Kühlanwendungen
  • Wassersparend
  • Schwadenverringerung

Hauptvorteile des HXC:

  • Maximale Wassereinsparung
  • Keine Schwaden
  • Geringere Kältemittelfüllung

Hauptvorteile im Detail

Der HXC ermöglicht Wassereinsparungen während des ganzen Jahres durch die verschiedenen auf die Umgebungstemperaturen abgestimmten Betriebsarten: In heißen Sommerzeiten wird der HXC als Verdunstungsverflüssiger betrieben. Doch auch bei der „Trocken/Nass“-Betriebsart wird eine erhebliche Wärmemenge durch sensible Wärmeübertragung entfernt, was zu geringerem Wasserverbrauch im Vergleich zu konventioneller Verdunstungskühlung führt. Wenn die Wärmelast und/oder Umgebungstemperatur sinkt, wird der Verflüssigungsdruck auf einen Sollwert verringert, um Energie und Wasser zu sparen. Ist die Außentemperatur niedrig genug, öffnen sich Klappen an der Rückseite des Verflüssigers, wodurch mehr kältere Umgebungsluft einströmt und sich die Wärmeübertragung am trockenen Rohrbündel verbessert: der Wasserverbrauch sinkt. Im Winter ist ein vollständiger Trockenbetrieb möglich. Weniger Wasserverbrauch bedeutet auch eine Senkung der Ausgaben für die Wasserbehandlung. In einigen Bereichen können schon die Einsparungen bei den Wasserkosten das Gerät in nur zwei Jahren bezahlt machen.

Die Kombination aus sensibler, adiabatischer und Verdunstungskühlung verringert die Schwadenbildung. Im Winter, wenn die Gefahr sichtbarer Schwaden am größten ist, wird der HXC trocken betrieben und die Schwadenbildung ist ausgeschlossen. Auch während des Nassbetriebs entstehen keine Schwaden, da dank der trockenen Rippenrohrschlangen die Feuchtigkeit der Ausblasluft von der Glattrohrschlange verringert wird.

Die kleinere Rohrbündeloberfläche aufgrund des patentierten kombinierten Wärmeübertragungssystems bedeutet weniger Kältemittelbefüllung und geringere Gesamtsystemkosten. Der geringe Kältemittelbedarf des HXC senkt die Installationskosten und kann zur Einhaltung von Schwellenwerten beitragen. Die Mehrstromtechnologie erlaubt eine maximale Leistung bei niedrigstmöglicher Kältemittelfüllung im Vergleich zu allen anderen erhältlichen Kältemittelverflüssigern.

Scharniertüren und ein interner Laufsteg als Standard bieten problemlosen Zugang zum Geräteinneren und ermöglichen eine Ispektion und Wartung im Stehen. Im geräumigen Innenraum sind das Kaltwasserbecken, die Tropfenabscheider, das Lüfterantriebsystem, die Glattrohrschlange und die modulierenden Lüfterklappen bequem erreichbar. Für die Inneninspektion muss kein Becken abgelassen werden. Der parallele Strom von Luft und Sprühwasser ermöglichen den Zugang zum Sprühsystem und die Inspektion der Oberseite des Rohrbündels während des laufenden Betriebs. Die Rohrbündel können wegen der von innen und außen abnehmbaren Tropfenabscheidermodule leicht während des Betriebs inspiziert werden. Durch die von innen und außen abnehmbaren, kombinierten Lufteintritts-Schutzelemente ist die Inspektion der Füllkörper unkompliziert. Die patentierten Bacross-Füllkörper-Stahlbleche verringern das Fouling und erlauben eine mühelose Inspektion des Füllkörpers ohne Zerlegen. Optional sind BACross-Füllungspakete für eine schnelle und einfache Entfernung und Reinigung des Füllkörpers erhältlich. Das Gefälle des Kaltwasserbeckens und die Schrägstellung der Füllkörper führen zu einem kontinuierlichen Selbstreinigunsprozess durch as Herausspülen von Schmutz und Fremdkörpern. Der HXC verfügt über Antiturbulenzbauten mit einem abnehmbaren Saugsieb. Frischwasser und Überlauf für sind für eine Inspektion und Reinigung problemlos von außen zugänglich.

Die Verdunstungskühlung PLUS ist einzigartiges kombiniertes Wärmeübertragungssystem und grantiert einen minimalen systemweiten Energieverbrauch. Die hocheffizienten Axiallüfter mit niedriger kW-Leistung verbrauchen nur halb soviel Energie wie Konkurrenzprodukte und haben eine hervorragende Einzellenleistung. Durch den Antrieb mit variabler Frequenz oder Zweistufenmotoren ist eine präzise Anpassung an die Lastanforderung möglich. Deshalb ist der HXC auch hervorragend für Anwendungen mit Temperaturfeineinstellung und thermische Herausforderungen geeignet.

Das Riemenantriebssystem besteht aus korrosionsbeständigem Material und nutzt modernste Technik, um eine problemlose Wartung und zuverlässige Leistung während des ganzen Jahres sicherzustellen. Die Lufteintritts-Schutzelemente blockieren dasSonnenlicht, verhüten biologisches Wachstum im Turm, filtern in der Luft vorhandene Verunreinigungen und Fremdkörper heraus und verhindern das Herausspritzen von Wasser. Die Verwendung verschiedener korrosionsbeständiger Materialien, wie die einzigartige Baltibond-Hybridbeschichtung garantiert eine lange Lebensdauer.

Alle Modelle können direkt auf bauseitig vorhandene parallele I-Profile montiert werden. Die Geräte werden werksseitig installiert und justiert, komplett mit Motoren und Antrieb geliefert. Die Modulbauweise ermöglicht die Lieferung der Geräte in drei Teilen, um die Größe und das Gewicht des schwersten zu hebenden Teils zu minimieren und den Einsatz kleinerer, kostengünstiger Krane zu ermöglichen. Eine Glattrohrschlange verringert die Kosten für Rohre, Ventile, Entlüftungen und Arbeitskräfte. Der einseitige Lufteintritt und -austritt passt bei den meisten Aufstellungsverhältnissen.

Die einfache Reinigung und Inspektion der HXC-Geräte verringern Hygienerisiken aufgrund von Bakterien oder Biofilm im Inneren. Die kombinierten Lufteintritts-Schutzelemente blockieren das Sonnenlicht, verhindern biologisches Wachstum im Turm, filtern die Luft und sorgen dafür, dass kein Wasser nach außen spritzt. Der patentierte BACross-Füllkörper verringert Fouling und von Eurovent zertifizierte Tropfenabscheider verhüten, dass Tröpfchen in die Luft gelangen. Durch die patentierte Mehrstromtechnologie wird die Verdunstung direkt vom Rohrbündel reduziert und die Gefahr von Ablagerungen minimiert. Auch der parallelen Fluss von Luft und Sprühwasser beseitigt ablagerungsfördernde trockene Stellen.

Zum nächsten Produkt

Zur nächsten Produktkategorie

Call Now Button+49 40 76 10 48-0