Wärme zu Kälte

Wärme zu Kälte

Viele landwirtschaftliche Betriebe, Nahrungsmittelhersteller und Industrieunternehmen benötigen für ihre Produktionsabläufe sowohl Wärme als auch Kälte. Für diesen Anwenderkreis sind Absorptionskälteanlagen (congelo), die Abwärme als Energiequelle für die Kälteerzeugung nutzen, eine hochwirtschaftliche Alternative. Bei gleicher Kälteleistung liegt ihre elektrische Leistungsaufnahme um ca. 70% unter der von Kompressionskälteanlagen. Sie erzeugen Kälteleistung im Temperaturbereich bis -28°C durch Umwandlung von Abwärme im Temperaturbereich ab 90°C. Abwärme aus dem Kühlkreislauf und dem Verbrennungsabgas von BHKWs ist für die Kälteerzeugung ebenso nutzbar, wie Abwärme aus industriellen Prozessen. Die Technologie zeichnet sich durch sehr hohe Betriebssicherheit bei minimalen Wartungsanforderungen aus. Da sich der Bedarf an Kälteenergie und Wärmeenergie in vielen Produktionsanlagen im jahreszeitlichen Wechsel verschiebt, können Absorptionskälteanlagen und Erwärmungsanlagen auf Abwärmebasis überdies zu äußerst energieeffizienten Gesamtsystemen kombiniert werden.

Der Einsatz von Ammoniak-/Wasser-Absorptionskälteanlagen reduziert Ihre Betriebskosten und entlastet die Umwelt

  • Reduzierung der Betriebskosten durch Nutzung von Abwärme als Antrieb
  • Verringerung der elektrischen Anschlussleistung
  • Geringe Wartungs- und Instandhaltungskosten
  • Lange Lebensdauer, hohe Zuverlässigkeit
  • Erhöhung der Energieeffizienz durch Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung im Vergleich zur getrennten Erzeugung
  • Einsatz von natürlichem Kältemittel und damit langfristige Bestandssicherheit
  • Bis zu 30% weniger CO2-Ausstoß
  • Keine Verwendung von chemischen Zusätzen (nur reines Ammoniak und destilliertes Wasser)
  • Förderfähig: Sowohl für die Beratung und die Erstellung von Abwärmenutzungskonzepten durch Energieberater wie auch die eigentlichen Investitionen werden über verschiedenste regionale und bundesweite Förderprogramme unterstützt.

Attraktive Anwendungsmöglichkeiten

  • Lebensmittel- und Getränkeindustrie
  • Obst- und Gemüselagerung
  • Gefrier- und Kühllagerung
  • Brauereien
  • Chemische Industrie
  • Molkereien
  • Großbäckereien
  • Landwirtschaft

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) empfiehlt die Nutzung von Abwärme und weist darauf hin, dass in der Regel Renditen im zweistelligen Prozentbereich erzielt werden können.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt!

Kontaktieren Sie uns gerne für eine persönliche Beratung. Sobald wir mit Ihnen alle Bedingungen bestimmt haben, erarbeiten wir ein individuelles Vorgehen für die bestmöglichste und effizienteste Projektabwicklung.

Tel.: 49 40 7610 480

Menü schließen
Call Now Button+49 40 76 10 48-0

Aus aktuellem Anlass der Corona-Pandemie / COVID-19

Hinweiszeichen-COVID19

Liebe Kunden und Partner/innen,

vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen des neuartigen Corona-Virus möchten wir Sie auf diesem Wege auf ein paar wichtige Punkte hinweisen. Die Gesundheit unserer Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner und Mitarbeiter (m/w/d) hat für uns oberste Priorität. Hierfür ergreifen wir derzeit alle notwendigen, sinnvollen und uns möglichen Maßnahmen, um allen Beteiligten die maximale Sicherheit bieten zu können. Unseren Entscheidungen liegen die Empfehlungen zuständiger Behörden, der Regierung und Institute zugrunde.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir Ihnen trotz der aktuellen Situation weiterhin den bestmöglichen Service bieten möchten, um die Versorgung und den Betrieb unserer Kunden zu gewährleisten. Anstehende Service- und Hygienearbeiten haben eine wichtige bzw. systemrelevante Bedeutung. Unsere hygienegeschulten Monteure sind daher in Abstimmung mit unseren Kunden unter Beachtung der Vorsichtsmaßnahmen nach wie vor im Einsatz.

In unserem Büro ist noch eine Notbesetzung anwesend. Die restliche Crew ist aktuell aus dem Home-Office aktiv. Für interne sowie externe Besprechungen und Geschäftsmeetings werden größtenteils Telefon- und Videokonferenzen als Kommunikationsmedium genutzt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn die telefonische Erreichbarkeit einmal eingeschränkt sein sollte. Gern können Sie uns Ihr Anliegen in diesem Fall per E-Mail (info@ertgmbh.de) überbringen. Wir werden es schnellstmöglich bearbeiten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wir hoffen auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit! Bleiben Sie gesund!

Ihr Team von ERT