Welle ERT

Wärme zu Kälte

Viele landwirtschaftliche Betriebe, Nahrungsmittelhersteller und Industrieunternehmen benötigen für ihre Produktionsabläufe sowohl Wärme als auch Kälte. Für diesen Anwenderkreis sind Absorptionskälteanlagen (congelo), die Abwärme als Energiequelle für die Kälteerzeugung nutzen, eine hochwirtschaftliche Alternative. Bei gleicher Kälteleistung liegt ihre elektrische Leistungsaufnahme um ca. 70% unter der von Kompressionskälteanlagen. Sie erzeugen Kälteleistung im Temperaturbereich bis -28°C durch Umwandlung von Abwärme im Temperaturbereich ab 90°C. Abwärme aus dem Kühlkreislauf und dem Verbrennungsabgas von BHKWs ist für die Kälteerzeugung ebenso nutzbar, wie Abwärme aus industriellen Prozessen. Die Technologie zeichnet sich durch sehr hohe Betriebssicherheit bei minimalen Wartungsanforderungen aus. Da sich der Bedarf an Kälteenergie und Wärmeenergie in vielen Produktionsanlagen im jahreszeitlichen Wechsel verschiebt, können Absorptionskälteanlagen und Erwärmungsanlagen auf Abwärmebasis überdies zu äußerst energieeffizienten Gesamtsystemen kombiniert werden.

Der Einsatz von Ammoniak-/Wasser-Absorptionskälteanlagen reduziert Ihre Betriebskosten und entlastet die Umwelt

  • Reduzierung der Betriebskosten durch Nutzung von Abwärme als Antrieb
  • Verringerung der elektrischen Anschlussleistung
  • Geringe Wartungs- und Instandhaltungskosten
  • Lange Lebensdauer, hohe Zuverlässigkeit
  • Erhöhung der Energieeffizienz durch Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung im Vergleich zur getrennten Erzeugung
  • Einsatz von natürlichem Kältemittel und damit langfristige Bestandssicherheit
  • Bis zu 30% weniger CO2-Ausstoß
  • Keine Verwendung von chemischen Zusätzen (nur reines Ammoniak und destilliertes Wasser)
  • Förderfähig: Sowohl für die Beratung und die Erstellung von Abwärmenutzungskonzepten durch Energieberater wie auch die eigentlichen Investitionen werden über verschiedenste regionale und bundesweite Förderprogramme unterstützt.

Attraktive Anwendungsmöglichkeiten ergeben sich unter anderem für

  • Lebensmittel- und Getränkeindustrie
  • Obst- und Gemüselagerung
  • Gefrier- und Kühllagerung
  • Brauereien
  • Chemische Industrie
  • Molkereien
  • Großbäckereien
  • Landwirtschaft

Die Deutsche Energie Agentur, dena, empfiehlt die Nutzung von Abwärme und weist darauf hin, dass in der Regel Renditen im zweistelligen Prozentbereich erzielt werden können.

Kontakt
Sven Asmus
+49 40 761048-0